Über uns

Der ASD als kommunaler Sozialdienst verfügt über eine Vielzahl an Organisations- und Aufgabenzuschnitten. Ebenso vielfältig sind die Rahmenbedingungen und Fachkonzepte in den einzelnen Kommunen bzw. kreisfreien Städte. Diese Heterogenität erschwert seine fachliche Profilierung und vermindert seinen Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse. Daher entwickelte sich bei einer Gruppe von PraktikerInnen und HochschullehrerInnen die Idee der Gründung einer BAG ASD. Damit soll eine Vernetzungsstruktur geschaffen werden, innerhalb der Fachdiskurse gebündelt und die fachliche Einheit des ASD in seiner Vielfalt sichtbar wird.

Was ist eine ‚BAG ASD’?

Die ‚BAG ASD’ ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Personen, Institutionen und Körperschaften, die gemeinsam das Ziel der fachlichen, professionsbezogenen und politischen Weiterentwicklung des ASD als sozialarbeiterisch/sozialpädagogisches Handlungsfeld in kommunaler Trägerschaft auf Bundesebene verfolgen. Sie versteht sich als fachpolitische Ergänzung zu den bestehenden (kommunal-)politischen Gremien.

Unter ‚ASD’ wird dabei weniger eine Organisationseinheit, sondern ein sozialarbeiterisch/sozialpädagogisch geprägtes Handlungsfeld verstanden, dessen Aufgaben sich auf die Wahrnehmung der kommunalen Sozialen Arbeit, wie öffentliche Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe, der Familiengerichtsbarkeit, der sozialen Hilfen und des Gesundheitswesens beziehen. Dieses kann von Kommune zu Kommune unterschiedlich bezeichnet (z.B. ASD, KSD) und in unterschiedliche Organisationsstrukturen eingebettet sein:


Seite vor ->