Fachtagung an der Fachhochschule Kiel – Jetzt anmelden!

10.04.2017 Keine Kommentare

ASD: Handlungsautonomie – ein Auslaufmodell ?
Fachtagung am 11. Mai 2017 an der Fachhochschule Kiel

Der ASD, als sozialpädagogischer Fachdienst der kommunalen Verwaltung, benötigt
angemessene Entscheidungs- und Handlungsspielräume um seinen gesellschaftlichen
Auftrag der sozialen/sozialpädagogischen Unterstützung von Familien und jungen Menschen
fachlich-professionell nachkommen zu können.

Hier direkt anmelden!


Doch was geschieht aktuell im ASD? Werden die professionellen Handlungsspielräume
durch Vorschriften und Standardisierung von Verfahrensabläufen unangemessen
eingeschränkt? Kommt die Fachlichkeit des ASD unter die Räder? In den vergangenen Jahren
hat die BAG ASD/KSD bereits in mehreren Stellungnahmen diese Fragen bundesweit
aufgeworfen und zur kritischen Debatte um die Zukunftsperspektiven des ASD aufgerufen
(aktuell: „Wenn zu viel geregelt wird im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD): Überregulierung
als Hindernis für Professionalität und Qualität der Arbeit“. In: Das Jugendamt. Zeitschrift für
Jugendhilfe und Familienrecht, Heft 10/2016, 477-479; www.bag-asd.de).
Diese Diskussion wollen wir am 11. Mai 2017 im Kreise der nördlichen Bundesländer
weiterführen. Als Referent/Referentinnen haben wir Prof. Dr. Holger Ziegler (Universität
Bielefeld), Christine Gerber (Deutsches Jugendinstitut) und Tina Wiesner (Modellprojekt
„Erziehungshilfe, Soziale Prävention und Quartiersentwicklung“ in Bremen) gewinnen
können. Hierzu sind Sozialarbeiter/innen und Leitungskräfte des ASD sowie Studierende der
Sozialen Arbeit herzlich eingeladen. Merken Sie sich bitte diesen Termin bereits jetzt vor,
das ausführliche Programm wird Anfang nächsten Jahres bekanntgegeben.

Information: Prof. Dr. Ingrid Gissel-Palkovich > ingrid.gissel-palkovich@fh-kiel.de

Laden Sie hier den Flyer herunter.


Beitrag kommentieren